Home / Meine Bücher

Meine Bücher

Als Autor habe ich meine Passion gefunden. Das stetige Interesse für Finanzen hat sich im Laufe der Zeit so stark ausgeprägt, dass ich mir einen gewissen Expertenstatus angeeignet habe.

Um mir einen Herzenswunsch zu erfüllen, habe ich angefangen schlicht und einfach, zu schreiben. Nachfolgend möchte ich meine Bücher hier präsentieren. Es sind keine Wälzer sondern vielmehr Ratgeber. Mit diesen Ratgebern verschaffe ich zum einen natürlich den Lesern einen Mehrwert und zum anderen bringt es mir passive Einnahmen. Diese findest du ganz unten hollistisch aufgelistet.

Die Bücher habe ich jeweils in Form eines eBooks und eines Taschenbuches veröffentlicht.

Wie schreibe ich ein Buch?

Schuldenfrei - Geld sparen im Haushalt - Schulden abbauenVielleicht gibt es da draußen einige, die nun denken, dass das ja jetzt gar kein so großes Ding ist ein Buch zu schreiben. In Zeiten des Amazon KDP Programms und des Selfpublishing. Natürlich ist es mittlerweile nicht mehr so schlimm wie früher.

Man musste unzählige Verlage anschreiben und darauf hoffen, dass sich jemand einem annimmt und das Buch veröffentlicht werden kann.

Heute ist das anders. Man schreibt ein Buch und veröffentlicht. Das ist die Kurzform.

Tatsächlich steckt eine nicht zu unterschätzende Arbeit dahinter. Das Thema sollte recht weise gewählt werden. Wenn ich ein Buch über mein Hobby schreibe, muss sich das nicht zwangsläufig verkaufen.

Es macht einen Unterschied, ob ich ein Fachbuch über den Vermögensaufbau schreibe oder eins darüber, wie ich einen Gartenteich auspumpe um ihn zu reinigen.

Die Größe der Zielgruppe ist hier entscheidend. Wenn absolut gar keine wirtschaftliche Gewinnabsicht besteht, dann ist das was anderes. Aber Hand aufs Herz: Wer zum Teufel schreibt ein Buch, wenn er damit nichts verdienen möchte??

Ein Buch zu schreiben ist keine Kunst

Es muss weiterhin die Struktur erstellt werden und ein einigermaßener roter Faden gezogen werden. Im Vorfeld sollte man sich überlegen, wie der Inhalt aufbereitet wird. Das Lesen an sich soll ja entspannt von statten gehen.

Die Themenauswahl muss selbstverständlich auch gut überlegt sein. Ich pumpe den Teich aus, nehme mir einen Lappen und mache ihn sauber. Dann kommt das Wasser wieder rein. Fertig. Nein eben nicht fertig.

Auf alle Facetten sollte eingegangen werden. Welche Pumpe muss genutzt werden. Welche Pumpe bei welcher Wassermenge. Wo wird das Wasser zwischengelagert? Wo werden die Fische in der Zeit gelagert? Wie lange dauert der Abdruckprozess? Das kann man natürlich noch viel weiter ausdehnen.

Das Buch an sich zu schreiben finde ich jetzt persönlich nicht so schwierig. Na klar, ab und zu gib es einen Hänger. Wenn aber die Vorbereitung stimmt ist es nicht mehr so ein Chaos.

Der rote Faden wird nach und nach abgearbeitet. Jede Stunde Vorbereitung ersetzt locker 4 Stunden Schreibarbeit. Klingt ein bißchen nach Pareto…

Wie veröffentliche ich ein Buch?

Nachdem Schreiben des eigentlichen Buches muss es hochgeladen werden. Amazon nimmt einem da schon sehr viel Arbeit ab. So ganz ohne geht es aber trotzdem nicht.

Die Formatierung des Textes muss passen. Natürlich muss man sich im Vorfeld darüber informieren. Dazu gibt es einschlägige Literatur sowie unzählige Blogs im Netz, welche das Thema aufgreifen.

Möchte man ein Taschenbuch veröffentlichen, muss man sch eine geeignete Größe aussuchen und den Text entsprechend formatieren. Macht man das nicht sieht die Druckversion absolut schlecht aus. Ränder sind beschrieben, Bilder sind verschoben etc.

Zum Schluss das Hochladen an sich. Hier wir die Datei dann endgültig zu Amazon hochgeladen. Natürlich muss hier noch eine Buchbeschreibung eingetraen werden, die bestimmte themenrelevante Keywords enthält um die Sichtbarkeit bei Amazon zu erhöhen. Und zack, das wars schon. Buch ist fertig.

Alles in Allem ist es also gar nicht mal so schnell geschrieben und veröffentlicht. Es steckt tatsächlich eine Menge Arbeit dahinter.

Die Wirkung auf „andere“

Das ist alles natürlich etwas ironisch geschrieben, mit Absicht. Im privaten vermeide ich häufig das Thema, was ich eigentlich so nebenbei mache, insbesondere das Schreiben von Ratgebern.

Häufig habe ich schon Aussagen bekommen ala „Naja, die Bücher sind ja jetzt nicht so dick“ oder „verdient man da wirklich was mit?“. Manchmal habe ich mich etwas geschämt und Unwohl gefühlt.

Aber letztendlich bin ich sogar etwas belustigt. Solche Aussagen kommen meistens von Menschen, die noch nie etwas anderes gemacht haben als zu „arbeiten“.

Und sorry, aber das ist für mich langweilig. Das ist das Hamsterrad, wie es im Buche steht. Immer das Gleiche, keine Entwicklung. Persönliche Weiterbildung wird als nervig empfunden. Diese Denkweise hatte ich auch mal, aber das ist lange vorbei und das ist GUT so.

Meine Bücher

Schuldenfrei

Wie Sie in wahnsinnig kurzer Zeit Schulden abbauen und Ihre Finanzen meistern. Mit der richtigen Strategie zu mehr Geld und Reichtum.

Buchbeschreibung und Verkaufstext

Schulden? Nein, danke…

Der Großteil der Bevölkerung hat Schulden. Der eine mehr, der andere weniger. Sehr häufig anzutreffen sind Autos und Immobilien, wenn man die Zwecke einer Kreditaufnahme näher untersucht. Aber auch Konsumkredite sind immer mehr auf dem Vormarsch.
Haben Sie schon einmal ernsthaft darüber nachgedacht Ihre Schulden schneller abzuzahlen? Den Schuldenturbo zu zünden? Ich möchte Sie an die hand nehmen und Ihnen zeigen, wie genau das funktioniert.!
Durch simple aber gleichzeitig hocheffektive Stellschrauben werden Sie in der Lage sein Ihren Schulden den Saft abzudrehen. Werden Sie der Herr Ihres Geldes und sichern Sie sich die Freiheit, Schuldenfreiheit.

Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

– Sie haben bereits Schulden und möchten diese in Turbogeschwindigkeit abzahlen
– Sie suchen ein System um auf Ihre finanzielle Unabhängigkeit hinzuarbeiten
– Sie planen Schulden zu machen (z.B. für eine Immobilie etc.) und möchten sich vorher optimal vorbereiten
– Sie möchten Ihre Finanzen meistern und auf den Prüfstand stellen
– Sie suchen eine smarte Lösung um die Schulden erfolgreich, effektiv und schnell abzubauen
– Sie beabsichtigen das System der zweckgebundenen Geldverteilung zu lernen und zu nutzen

Was erwartet Sie in diesem smarten Finanzratgeber?

– Wie die Schuldentilgung sie emotional befreien kann und wird
– Wie Sie sich finanziell perfekt organisieren
– Wie Sie ein effektives Geldmanagement lernen und verwalten
– Wie Sie die ersten Schritte in die finanzielle Freiheit gehen

Sie sollten dieses Buch nicht lesen, wenn Sie…

– bereits überschuldet sind
– glauben ein Buch nur zu lesen reicht aus um die Schulden schmelzen zu lassen
– die ultimative Komplettlösung suchen, welche Sie bis zum Endgegner führt
– nicht ins TUN kommen wollen

Der letzte Punkt ist der Wichtigste. Das konsequente Handeln bestimmt maßgeblich den Erfolg. Um die Shritte aus diesem Buch zu praktizieren, benötigen Sie definitiv nicht viel Zeit.

Sie werden mit Enthusiasmus und Erfolg Ihren Schulden die Stirn bieten und den Turbo zünden. Bad sind Sie schuldenfrei und keine Schulden bedeutet Freiheit!

Schulden abbauen

In 12 einfachen Schritten endlich schuldenfrei

Schulden abbauen: In 12 einfachen Schritten endlich schuldenfrei
  • Boris Ponitka
  • Kindle Edition
  • Auflage Nr. 2 (08.10.2017)
  • Deutsch

Buchbeschreibung und Verkaufstext

FINANZIELLE FREIHEIT für jeden!

Du fühlst dich in deinem Job gefangen und hast einfach absolut keine Lust mehr deine Zeit für andere aufzuopfern? Du denkst, dass es im Leben noch mehr gibt? Du fühlst dich ausgebrannt und möchtest raus aus dem Hamsterrad? Deine Zeit möchtest du dir selbst einteilen und geografisch sowie finanziell frei sein und so leben wie du möchtest?

Wenn du auch nur eine dieser Fragen mit ja beantwortet hast, dann bist du hier bestens aufgehoben. Dieser Ratgeber ist genau das Richtige für dich und wird dich nicht mehr loslassen.

Hier beginnt dein neues Leben:

Beschreite JETZT den perfekten Weg zur finanziellen Freiheit. Du findest in diesem Buch ein System, welches so einfach ist, dass es jeder anwenden kann. Du findest praxisbezogene Beispiele, welche dir zeigen wie es spielend möglich ist dieses System auch für dich zu nutzen.

Schulden abbauen: In 12 einfachen Schritten endlich schuldenfrei
  • Boris Ponitka
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 40 Seiten

Es ist kein Weg, der dich von heute auf morgen den Job kündigen lässt aber durch kluge Anwendung der Strategie wirst du in der Lage sein systematisch passives Einkommen zu schaffen und dein Vermögen aufzubauen.

Du musst dich nicht quälen mit Überstunden, die dich noch mehr fordern und du musst auch kein Experte beim Vermögensaufbau sein. Alles, was du brauchst erfährst du in diesem Buch.

Sehr viele Menschen haben die finanzielle Unabhängigkeit bereits erreicht und alle haben eines gemeinsam. Sie haben gelernt ihr Geld mit einem System zu verwalten. Schrittweise wirst du lernen, wie auch du dieses System nutzt und wie es funktioniert.

Die finanzielle Freiheit ist nur einen Schritt entfernt. Es wird Zeit ihn zu gehen

Geld sparen im Haushalt

Geniale Tipps zum Nachmachen. Langfristig Vermögen aufbauen und unabhängig werden

Buchbeschreibung und Verkaufstext

Kennen sie das Gefühl?

Nach dem Geld ist noch eine Menge Monat übrig?

Haben Sie auch das Problem? Ihr Geld kommt und es dauert nicht lange bis es verbraucht ist. Ich kann Ihnen versichern, damit sind Sie nicht allein.

Doch das muss nicht sein, denn es geht auch anders. Kleine simple Veränderungen in Ihrem Alltag reichen aus um dem „Pleitegeier“ ein Schnippchen zu schlagen.

Dieses Buch wird Ihr Problem lösen!

Ich werde Ihnen zeigen, wie Sie ohne Probleme in Ihrem Haushalt eine Menge Geld sparen können.

Geld sparen im Haushalt: Geniale Tipps zum Nachmachen. Langfristig Vermögen aufbauen und unabhängig werden
  • Benjamin Eichelberger
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 45 Seiten

Was Sie in diesem Buch lernen:

  • Wie Sie effizient einkaufen
  • Wie Sie sich fast umsonst weiterbilden
  • Wie Sie Ihre Kreditkosten reduzieren
  • Wie Sie bei den Wohnkosten Geld einsparen
  • Wie Sie selbst im Urlaub Geld sparen
  • Wie Sie ohne kompliziert zu sein eine Menge Geld sparen können.

und vieles mehr!

Zögern Sie nicht und holen Sie sich noch heute dieses Buch und lösen Ihr Problem.

Nischen Imperium

Was ich in 2 Jahren mit Nischenseiten verdient habe

Buchbeschreibung und Verkaufstext

Ich wette du interessierst dich für Nischenseiten.! Du denkst jetzt, warum? … Na ist doch klar, du liest die Beschreibung gerade.

Hast du manchmal auch das Problem? Du schmeißt Google an und suchst nach Gleichgesinnten, die auch Nischenseiten bauen?

An vielen Stellen finden wir Profis, die uns zeigen wollen, wie man in 3 Monaten sechsstellige Umsätze verdienen. Natürlich schafft das nicht jeder.

Wenn du wissen möchtest, wieviel Geld du mit Nischenseiten verdienen kannst, wird dieses Buch es dir zeigen!

Unverblümt zeige ich dir meine Umsätze, die ich passiv verdiene.

Wenn du sehen möchtest, was mit Nischenseiten möglich ist, sichere dir das Nischen Imperium.

Passives Einkommen mit eBooks und Taschenbüchern

Natürlich generiere ich mit meinen Büchern auch Einnahmen Diese möchte ich hier für alle Ewigkeit festhalten und somit auch in gewisser Weise zeigen, wie sich ein so etwas entwickeln kann.

Dazu muss gesagt werden: Alle Bücher wurden geschrieben, Korrektur gelesen, formatiert (sowohl für die eBook Version als auch für die Taschenbuch Version) und schließlich hochgeladen. Das wars.

Ich habe seitdem keinen einzigen Handgriff mehr gemacht. Es ist also echtes passives Einkommen, was ich hiermit erziele.

Alle Einnahmen kommen ohne Umwege in mein Dividendendepot.

Ich veröffentliche hier die tatsächlichen Daten und reale Beträge. Ich denke, dass es in unserer Gesellschaft zu Unrecht tabu ist über Geld zu reden. Ehrlich gesagt Sprichwörter wie „Über Geld spricht man nicht“ etc. finde ich absolut lächerlich.

Warum soll man sich nicht über so etwas unterhalten? Wir Deutschen sind in solchen Angelegenheiten die Spießer in Person.

Welche Daten bei der Auswertung sind besonders wichtig?

Eine Statistik könnte ich ins Unendliche führern und Kennzahlen generieren, die nur in meinem Kopf und daher nur in meinem eigenen Verständnis liegen.

Ich beschränke mich auf die Informationen, welche ich direkt aus dem KDP Account abrufen kann. Primär sind das die Kennzahlen des Verdienstes, wo er generiert wurde und die gelesenen Seiten (KU/KOLL).

Primäre Übersicht Geld verdienen mit eBooks und Taschenbüchern

Natürlich steht ganz klar im Vordergrund, was denn nun verdient wurde. Ich finde es aber auch sehr interessant zu sehen, was an kostenlosen Büchern verdient wurde, also durch das Unlimited Programm.

Umsätze Amazon KDP

August 2017

Hier sind nur ein paar Tage zu berücksichtigen, da das erste Buch gegen Ende des Monats erst publiziert wurde.

Das Business läuft nun seit genau 10 Tagen. Anfangs habe ich für 5 Tage die Möglichkeit angeboten, das Buch kostenlos zu laden um verifizierte Käufe zu erzielen. Die Möglichkeit ist auch rege genutzt worden.

Es wurde sogar schon Geld verdient. Gleich am zweiten Tag nach der Veröffentlichung kam der erste Verkauf. Bei meinen Nischenseiten hat es mal eben schlanke 3 Monate und mehr gedauert, bis eine Provision generiert wurde.

eBook Einnahmen August 2017

Insgesamt komme ich auf Einnahmen von 4,39€. Da ich Zeit und Geld gerne in ein Verhältnis setze, komme ich auf einen Tagesverdienst von 0,44€. Zukünftig möchte ich diese ganzen Einnahmen mit einem Stundenverdienst aufzeigen.

Damit meine ich einen Stundenverdienst passiv. Diese Kennzahl ist noch nicht möglich an dieser Stelle, da erst ein paar Tage verstrichen sind.

September 2017

Da nun ein voller Monat vergangen ist, sieht es nun etwas besser aus. Wenn ich gegenüberstelle, wie lange es gedauert hat bis aus den Nischenseiten erste Einnahmen generiert wurden, kann ich definitiv jetzt etwas lächeln.

Ziehe ich den gesamten Zeitraum heran für die Auswertung sieht das Ganze gar nicht schlecht aus. Insgesamt wurden 41,45€ verdient in 40 Tagen. Das entspricht einem Tagesverdienst von 1,04€ und einem Stundenverdienst von 0,04€. Es freut mich immer mehr diesen Schritt gemacht zu haben.

Im direkten Vergleich zum Business mit Nischenseiten kann man im Prinzip sagen, dass ich nach diesen 40 Tagen schon einen höheren Tagesverdienst habe. Das bringt mich natürlich zum Grübeln. Ich möchte zukünftig mehr Bücher schreiben.

Oktober 2017

Und schon ist der nächste Monat vergangen. Es ist erfreulicherweise wieder Geld generiert worden. Am schönsten ist für mich immer noch der Gedanke, dass alle Tantiemen passiv sind.

Ich habe seit der Veröffentlichung absolut nichts gemacht und das Geld kommt rein. Natürlich kann ich meinen Hauptjob nicht an den Nagel hängen, aber das ist auch nicht das primäre Ziel.

Jeder auch noch so winzige Verdienst macht mich unabhängiger.

 

eBook Einnahmen Oktober 2017

 

Mittlerweile habe ich mein zweites Buch* veröffentlicht. Bislang wurden Einnahmen von 70,78€ generiert und das bedeutet in 71 Tagen komme ich so auf einen Tagesverdienst von genau einem Euro und einen gerundeten Stundenverdienst von 0,04€.

Im Vergleich zum letzten Monat sind etwas weniger Einnahmen generiert worden, was mich aber nicht sonderlich stört.

November 2017

Die Einnahmen sind für meinen Geschmack recht konstant. So 30 – 40 Euro mit einem Buch, was zur Zeit läuft finde ich ok. Mein zweites Buch scheint etwas zu hinken.

Das ist mir persönlich egal, denn passiv ist die Devise.

Es standen diesen Monat damit fast 40 Euro auf der Liste. Im Gegensatz zu meinen Nischenseiten finde ich das eBook Business viel interessanter.

Alleine schon vor dem Hintergund, dass ich alles selbst schreibe und dadurch auch wirklich für meine Arbeit entlohnt werde.

Dezember 2017 – Jahresabschluss

Das Jahr ist rum und ich blicke zurück auf den Anfang meiner bisherigen Veröffentlichungen. Man kann davon halten, was man will: Aber, ich bin profitabel.

So wirklich passiv ist das Ganze nicht wirklich aber da führe ich es hin. Nach und nach werde ich nun anfangen, alle Bücher zu überarbeiten. Also nicht 100% perfekt zu machen aber mindestens 80%. So wird dann alles absolut ohne mein zutun weiter laufen und mir Geld bringen.

Im Dezember hat sich mit einem VErdienst von 36,01 € nicht wirklich viel getan. Mein Buch läuft und läuft, was ich sehr angenehm finde. Sehr viel schöner wäre selbstverständlich, wenn das zweite Buch auch anfangen würde Unsatz zu generieren. Aber wie sagt man so schön: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Mein Problem ist, und war es schon immer, dass alles perfekt sein muss. Fällt mir dann eine Passage auf, die doof formuliert ist, kann es auch mal ausufern, dass ich die komplette Datei überarbeite.

2018 wird daher ein Jahr meiner Selbstfindung. Es sollte sich einiges ändern in Bezug auf die selbstständige Arbeit. In meinen Zielen hier auf dem Blog habe ich dazu eine hollistische Seite angelegt um meine Ziele zu definieren und sie nachzuverfolgen.

Alles in allem habe ich 2017 in den paar Monaten 146,64 Euro Umsatz generiert, was einem Tagesverdienst von 1,11 € entspricht. Zukünftig werde ich hier in dieser Auswertung einmal pro Quartal nur etwas hinzufügen, da es sonst den Rahmen sprengt.

Umsatz 1. Quartal 2018

Lange Zeit habe ich hier nicht mehr gesessen und den Blog bearbeitet. Ich möchte mich von den Screenshots an dieser Stelle verabschieden, da sie erstens gar nicht mal gut aussehen und zweitens völlig nichtssagend sind.

Um den text etwas aufzulockern bedarf es definitiv nicht wirklich immer ein und das Selbe Bild (auf dem nur der Betrag etwas anders steht). Zukünftig werde ich die Einnahmen nur noch einmal im Quartal aktualisieren. Das reicht völlig aus um alles nach zu verfolgen.

Seit Ende 2017 hat sich wirklich eine Menge getan. Das kann man nicht anderes sagen. Ich habe einige Ratgeber bereits wieder veröffentlicht, wovon ich aber nicht alle hier öffentlich machen möchte, da sie unter Pseudonymen hochgeladen wurden und ich nicht jede Nische preisgeben möchte. Das dürfte verständlich sein.

Die Einnahmen

Rückblickend war das erste Quartal in 2018 richtig gut! In den 3 Monaten habe ich 122,64€ mit Amazon KDP verdient. Der Januar war etwas umsatzstärker mit 54,41 €, gefolgt vom März mit 34,72 € und schließlich dem Februar mit 33,51 €.

Da ich das immer etwas genauer unter die Lupe nehme und auch meine Tabellen pflege, kann ich daraus ersehen, dass im ersten Quartal genau 1,38 € als Mittelwert pro Tag verdient wurde. Das finde ich absolut sehenswert.

Langfristig gesehen wurde durch Amazon KDP nun insgesamt 269,28 € umgesetzt bis einschließlich dem 31.03.2018. Daraus ergibt sich meine Wichtigste Kennzahl: Der Tagesverdienst seit dem Start. Dieser liegt nun bei 1,22 €. Ich finde diesen Wert absolut wichtig. Er zeigt mir den Erfolg (oder auch Misserfolg) deutlich an.

Hier sind alle Anfangsschwierigkeiten mit einbezogen. Damit meine ich den Anfang an sich, denn ich habe ja noch keine 30-40 € monatlich ab dem ersten Tag verdient. Dieser Wert ist ja im Laufe der Zeit erst entstanden.

Langfristig ist es natürlich das Ziel diesen Wert immer höher zu skalieren.

Umsatz 2. Quartal 2018

Das Schreiben an sich ist mittlerweile echt ins Blut übergegangen. Ich schreibe jeden Tag. Ich habe mir angewöhnt jeden Tag 5 Minuten an einem Word Dokument zu schreiben. Das klingt sehr wenig. Und ja, das ist es auch. Aber es ist konstant und das will ich damit erreichen.

Die Einnahmen meiner Bücherübersteigen schon lange meine Einnahmen aus den Nischenseiten um Längen, deswegen setzte ich den Fokus nur noch auf neuen Content in Form von Büchern.

Ich werde keine „kleinen“ Ratgeber mehr schreiben sondern nur noch welche mit extrem vielem Content. Im Laufe der Zeit habe ich soviele Bücher gelesen aus der Ratgeber Ecke, die absolut sch… waren. Alles war nur dahingeklatscht. In meinen Augen absolut schrecklich. Nun hab ich mir deshalb auf die Fahne geschrieben mich da nicht einzureihen sondern vernünftige Qualität zu liefern.

Ich werde alle Bücher im Laufe der Zeit erweitern und somit den Content vergrößern. Da ich das KDP Business nebenbei mache, reicht das erstmal vollkommen aus. Wenn die Einnahmen dadurch dann auch noch etwas steigen, umso besser.

Die Einnahmen

Das 2. Quartal dieses Jahres war der Wahnsinn. Ich habe so dermaßen abgefeiert und mich gefreut. Den Vogel abgeschossen hat der Juni mit geschmeidigen 118,86 €. Gleich dahinter kam der Mai mit 101,47 € und schließlich der April mit 90,02 €.

Die magische Barriere von 100 Euro ist somit geknackt. Der Mittelwert bei den 3 Monaten liegt unfassbaren 3,45 € am Tag.

Langfristig rückblickend gesehen hebt das natürlich den Tagesverdienst seit Start massiv nach oben. Dieser liegt historisch bei 1,85 €, was ein wirklich fabelhafter Wert ist. Ich hoffe, dass die Einnahmen auf diesem Niveau bleiben. Es ist absolut toll zu wissen, dass Geld kommt und man ja eigentlich nichts mehr dafür macht…

Umsatz 3. Quartal 2018

Im letzten Quartal habe ich angefangen mit 5 Minuten, welche ich zum schreiben nutze. Das habe ich durchgezogen und mittlerweile eine Routine entwickelt. Natürlich ist das nicht die Welt, das weiß ich. Es ist mir aber wirklich relativ egal, wie das bei jemandem ankommt. Fakt ist, dass ich mich dadurch hervorragend konditionieren kann und mich jeden Tag mit meinem Buch beschäftige.

Ich protokolliere natürlich alles bis ins kleinste Detail und weiß daher, was mein Tagesschnitt ist. Dieser liegt momentan bei 75 Wörtern am Tag. Ich finde das recht passabel, wenn ich daran auch zurück denke, dass ich manchmal 3 Monate gar nichts gemacht habe und dann wiederum mal Vollgas.

Die Kontinuität mache ich mir nun zu meinem Freund und gebe kein Vollgas mehr sondern etabliere nur noch Routinen. Thats it. Die Tagesration werde ich ab Oktober nun auf 6 Minuten am Tag erhöhen. Damit wird auch der Output etwas steigen. Nicht viel, aber so, dass es für mich reicht. Das ist auch das Wichtigste.

Die Einnahmen

Dieses Quartal hat bislang tatsächlich auch wieder alles übertroffen. Den Vogel abgeschossen hat der September mit 130,41 € Umsatz, dicht gefolgt vom August mit 108,44 € und schließlich dem Juli mit 83,18 €. Beim Juli sollte bedacht werden, dass es der heißeste Juli seit Jahrzenten war und quasi kein Mensch ein Buch kauft.

Es ist schon etwas verrückt, dass ich nun daran denke warum der Juli nicht dreistellig abwirft. Im Prinzip total lächerlichdaran zu denken da ich vor einem Jahr bei Null war … Der Mittelwert beim gesamten dritten Quartal liegt bei sagenhaften 3,54 € pro Tag. Damit konnte ich das letzte Quartal nochmal überbieten.

Ich liebe Excel und das ganze getracke, denn damit sehe ich wirklich wie sich alles entwickelt.

Langfristig und rückblickend liege ich mit meinen Büchern bei einem Tagesverdienst von 2,23 € seit dem Beginn und dem Launch des ersten Buches. Es fängt langsam an, richtig Spaß zu machen. Unser Cinemaxx hat gerade alle Filme runtergsetzt auf 5,99 €. Somit könnte ich theoretisch alle 3 Tage ins Kino gehen. Und wenn ich nur alle 4 Tage gehen würde, wäre sogar ein Bier noch inklusive.

Da mir der Konsum eher sekundär wichtig ist, setze ich aber bei diesem Einkommen auf die Erweiterung und den Ausbau des Cashflows.