Home / Life / Warum sortiere ich meine Papiere?

Warum sortiere ich meine Papiere?

Die eigenen Dokumente ordnen und sortieren ist nicht lästig sondern sinnvoll! Es gibt mehrere Arten seine Papiere zu ordnen.

Das weiß ich selbst auch nur zu gut. In meinen früheren jahren war ich Verfechter der Ein-Ordner-Strategie.

Hier hatte ich nur einen Ordner (wie der Name vermuten lässt) und habe munter und fröhlich alles, was sich lohnte aufzuheben, oben drauf geheftet.

Es mag ja tatsächlich Menschen geben, die damit hervorragend zurecht kommen. Dazu zähle ich mich definitiv nicht.

Dokumente ordnen und sortieren – Eine Struktur muss her

Wir bekamen vor gar nicht so langer Zeit Post vom Steuerberater. Oder war es ein Anruf? Ich weiß es gar nicht mehr genau.

Es ging da beispielsweise um eine Rechnung vom Kindergarten aus dem Vorjahr, um eine Handwerkerrechnung und den beruflichen Anteil der Rechtsschutzversicherung.

Richtig lange hat das Suchen nicht gedauert, wobei es auch nicht wirklich ein Suchen war. Es ging eigentlich ruckzuck, wenn ich näher drüber nachdenke.

Ich habe alles gefunden, weil ich die Papiere und Dokumente kategorisch trenne. Für jede Kategorie habe ich einen einzelnen Ordner:

  • Rechnungen
  • Banken
  • Hausbau
  • Steuer
  • Online Business
  • Autos
  • Krankenkasse
  • Arbeitgeber
  • Wohnen
  • Kredite
  • Telekommunikation
  • Versicherungen
  • Diverses

Ein Grundrauschen

Mittlerweile sind diese Kategorien für mich absolut sinnvoll und dürften auch nicht weniger sein. Sie sind quasi die Grundlage.

Vereinzelt könnte natürlich die eine oder andere Kategorie bei dir anders aussehen. Nicht jeder hat ein Online Business oder ein Haus gebaut.

Vom Pleitegeier zum Adler: Wie ein perfekt geplantes System der Geldverwaltung zu mehr Zeit und Lebensglück führt.
  • Ponitka, Boris (Autor)
  • 154 Seiten - 09.06.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 um 08:59 Uhr. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Die Ordner an sich sind natürlich auch noch einmal unterteilt um eine noch bessere Übersicht zu haben. Mit den Jahren habe ich immer mal wieder eine Unterkategorie mit reingenommen, weil es einfach gepasst hat.

Wie das manchmal so ist. Immer mal was neues.

Der Feinschliff

Nun aber wieder zu den Unterkategorien. Diese sind wie folgt aufgeschlüsselt:

  • Rechnungen – Jedes Jahr eine Unterkategorie
  • Banken – Alle Depots, Girokonten, Tagesgeld etc.
  • Hausbau – Sämtlicher Schriftverkehr, Alle Rechnungen
  • Steuer – Steuerbescheid, Schriftverkehr Finanzamt, Steuernummern
  • Online Business – Blog, Amazon KDP, Amazon Werbekostens
  • Autos – KFZ Steuer, Versicherungen, Unfälle
  • Krankenkasse – Bescheide, Schriftverkehr, Krank aufs Kind
  • Arbeitgeber – Bildungsurlaub, Gewerkschaft, Lohnabrechnungen
  • Wohnen – Strom, Gas, Wasser, Abfall
  • Kredite – Unsere laufenden Kredite
  • Telekommunikation – Alle Handys und Festnetz
  • Versicherungen – Hausrat, Rechtsschutz, Unfall, Haftpflicht
  • Diverses – Verträge bezüglich Fitnessstudio, Sportvereine, wichtiger Schriftverkehr

Ich schreibe mit Absicht nicht die genaue Unterteilung sondern nur recht grob. Ist ja auch uninterressant, wenn ich Sachen wie Zahnspange Kind oder sonstiges dieser Art schreibe.

Die privaten Dokumente ordnen und sortieren – Ein Fazit

Ich denke der Sinn sollte klar sein. Ich habe mich in den letzten Jahren wirklich ganz gut organisiert, was Ordnerstrukturen angeht. Hier bringt mich so schnell nichts aus der Ruhe.

Ich habe recht viele Ordner und recht viele Unterkategorien in den Ordnern selbst. Das ist aber kein Nachteil, sondern ein wesentlicher Vorteil von einer soliden Ordnung.

About

Dieser Blog ist mein persönlicher Beitrag zur finanzieller Bildung in Deutschland. Ich versuche mit meinen Texten und Beiträgen in erster Linie meine eigene Situation aufzuzeigen. Mit Witz und Charme gepaart bringe ich außerdem das Thema Geld und dessen Verwaltung auf dein Smartphone und deinen PC. Was mache ich? Wie mache ich es? Wozu mache ich es? Das sind die Kernthemen dieses Blogs.

Check Also

Eine glückliche Frau, die keine Schulden mehr hat

Nebenberuflich in Richtung Schuldenabbau

Keine Schulden mehr zu haben oder generell niemandem etwas zu schulden ist das non plus …

Wie kann ich meinen Schulden den Kampf ansagen?

Schulden loswerden wird spätestens dann ein Thema, wenn man denn welche hat. Wer nämlich Schulden …

Einen Blog führen oder studieren?

Ein Studium beginnen oder den Blog betreiben? In meiner letztlich bezwungenen Krise habe ich mir …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.