Home / Life / Auch Kinder müssen Cashflow generieren

Auch Kinder müssen Cashflow generieren

So ziemlich alle Eltern sorgen etwas für ihre Kiddis vor Doch die Unterschiede in der Vorsorge sind teilweise wirlich extrem.

Üblich sind Sparraten von 50€ für Kinder, die von den Eltern gespart werden. Ungefähr kommt das bei unseren auch hin. Ganz vereinfacht sind das in 18 Jahren 10800€ nur Einzahlungen.

Innerhalb der Zeit sammeln wir die Zinsen und kommen auf einen Gesamtbetrag von ungefähr 19000 EUR bei angenommenen 6% Rendite pro Jahr (mit Ausschüttungen und Kursgewinnen).

Diese 19000 würden die beiden gar nicht nutzen, sondern nur den Cashflow davon. Dieser ist sinnbildlich 4% und ergibt knapp 65€ pro Monat. Sie „verdienen“ nun 65€ pro Monat und müssen dafür nie wieder arbeiten.

Das klingt nach nicht so viel? Oh, ich denke schon…

Kinder könnten es so einfach haben

Lustigerweise müssten unsere beiden Kinder keine eigene Altersvorsorge betreiben. Die sinnbildlichen 50€ stoppe ich am 18. Geburtstag. Es läuft dann kein Geld mehr von uns hinein. Wenn die beiden nun ihre Aktiendepots für immer liegen lassen, müssen sie sich nicht um das Alter kümmern.

19000 € sind das Vermögen und diese werden im Fond zu 6% Rendite verzinst. Mehr passiert da gar nicht. Bis sie 60 sind, verzinst sich das Geld bis zu einer Höhe von knapp 220.000 EUR. Nun rechne ich wieder mit 4% Cashflow. Da landen wir monatlich 733€. Das ist ihre Zusatzrente, ihr passives Einkommen, ihre Rente (wie auch immer man es nennen will).

Mit 50€ im Monat von uns, insgesamt 10.800 € Kapital, können wir eine Rente generieren, die Rentenversicherungen weit überragen. Zinseszins kann so einfach sein.

Cashflow behalten oder verballern?

Selbst, wenn die beiden den Cashflow verkonsumieren möchten, können sie das machen. Das Ziel ist, einmal investiertes Geld nie wieder herauszunehmen. Das Geld wird unser Sklave und arbeitet für uns.

Mit 50€ im Monat von uns, insgesamt 10.800 € Kapital, können wir eine Rente generieren, die Rentenversicherungen weit überragen. Zinseszins kann so einfach sein.

Selbst, wenn die beiden den Cashflow verkonsumieren möchten, können sie das machen. Das Ziel ist, einmal investiertes Geld nie wieder herauszunehmen. Das Geld wird unser Sklave und arbeitet für uns.

About

Dieser Blog ist mein persönlicher Beitrag zur finanzieller Bildung in Deutschland. Ich versuche mit meinen Texten und Beiträgen in erster Linie meine eigene Situation aufzuzeigen. Mit Witz und Charme gepaart bringe ich außerdem das Thema Geld und dessen Verwaltung auf dein Smartphone und deinen PC. Was mache ich? Wie mache ich es? Wozu mache ich es? Das sind die Kernthemen dieses Blogs.

Check Also

Brunnenbau auf eigenem Grundstück

Im eigenen Haus lebt es sich ganz gut. Das muss ich auch feststellen, nachdem ich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.