Home / Vermögen / Passives Einkommen aufbauen statt Schuldenabbau

Passives Einkommen aufbauen statt Schuldenabbau

Wenn ich meine komplette Sparrate nutze um meine Schulden zu tilgen, dann ist das Geld weg und arbeitet nicht mehr. Klar, die Entschuldung wird beschleunigt aber es verbleibt kein Geld mehr in meiner Tasche.

Der gesamte Blog dreht sich um die Tatsache, dass ich mir ein passives Einkommen generiere um die Schulden zu zahlen. Der Sinn davon liegt ganz klar auf der Hand.

Ich erschaffe ich mir durch Aktieninvestitionen und Dividenden einen Cashflow. Genau dieser Cashflow hat nun den Vorteil, dass er für immer und ewig mir gehört, während beim Schuldenabbau das Geld nicht mehr neues Geld produziert.

Was passiert mit 1000 Euronen?

Als Beispiel mache ich eine Sondertigung von 1000 Euro auf meine Kredite. Was passiert mit den 1000 EURO? Sie sind weg.

Nun kaufe ich eine Aktie für insgesamt 1000 €. Diese wirft 4% Dividende ab, also 40 € pro Jahr. Genau diese 40 € nutze ich als Sondertilgung. Auf den ersten Blick sieht das wenig sinnvoll aus, doch wenn man genau hinsieht, wird es logisch.

Diese 40€ verdiene ich nun passiv. Das bedeutet, ich muss nie wieder dafür arbeiten. Natürlich kaufe ich nicht nur einmal eine Aktie, sondern entsprechend häufig.

Sinn und Unsinn von Sondertilgungen

Wenn ich ständig Sondertilgungen mache, ist das Geld auch investiert, nämlich in den Schuldenabbau. Wenn meine Schulden abgebaut sind, ist das Geld weg. Baue ich meine Schulden mit Dividenden und Ausschüttungen ab, ist das Geld noch da. Die beispielhaften 40€ verdiene ich auch dann immer noch weiter, weil das Geld ja schon investiert ist.

Ich muss sagen, dass ich leider etwas spät diese Erkenntnis hatte, obwohl ich mich schon recht lange vorher mit der Thematik auseinandergesetzt habe. Der Sinn muss immer sein das Geld für sich arbeiten zu lassen. Denn das ist meiner Meinung nach echtes passives Einkommen.

About

Dieser Blog ist mein persönlicher Beitrag zur finanzieller Bildung in Deutschland. Ich versuche mit meinen Texten und Beiträgen in erster Linie meine eigene Situation aufzuzeigen. Mit Witz und Charme gepaart bringe ich außerdem das Thema Geld und dessen Verwaltung auf dein Smartphone und deinen PC. Was mache ich? Wie mache ich es? Wozu mache ich es? Das sind die Kernthemen dieses Blogs.

Check Also

Was bedeutet krank aufs Kind?

Viele wissen fast gar nichts von dieser Möglichkeit und das finde ich persönlich einfach nur schade. Es ist nämlich eine wirklich tolle Sache. Das kranke Kind muss mit einem Erwachsenen zum Kinderarzt (prinzipiell geht das auch bei einem normalen Hausarzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.